Luftqualität und Fahrverbote für Dieselfahrzeuge.
Donnerstag 30. August 2018

Bildmontage: HF (DUH)

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Umwelt, Debatte 

Von G. Karfeld

Es ist schon einige Jahre her, da galten Dieselfahrzeuge als umweltfreundlich, ihr Kauf wurde gefördert. Der Kraftstoffverbrauch war geringer als beim Benziner und der Ausstoß an CO2 ebenfalls. Nun stellt man die Stickoxyde NO2 in den Vordergrund, das ganze kehrt sich jetzt um, der Benzinmotor ist jetzt Umweltfreundlicher und die Dieselfahrzeuge werden geächtet. Für die Autoindustrie ist dieses Wechselspiel ein lukratives Geschäft, den Fahrverbote fördern ...

Weiter lesen>>

Dürre betraf rund 90 Prozent der Fläche Deutschlands
Mittwoch 29. August 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Ökologiedebatte 

Von KIT

Der Vier-Monats-Zeitraum April bis Juli 2018 war der wärmste in Deutschland seit Aufzeichnungsbeginn. Viele Orte erreichten neue Allzeitrekorde und Monatsrekorde. Dazu kam eine ab Februar herrschende Trockenheit. Im August waren rund 90 Prozent der Fläche Deutschlands unter Dürre. Hitze und Trockenheit führten in mehreren Regionen Europas zu schweren Waldbränden und in Deutschland zu Ernteausfällen. Dies berichtet das Center for Disaster Management and Risk Reduction ...

Weiter lesen>>

Netzwerk Ökosozialismus
Dienstag 21. August 2018

Bildmontage: HF

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Umwelt, Bewegungen 

Von Netzwerk Ökosozialismus

Wer wir sind

In Deutschland und weltweit gibt es inzwischen etliche Organisationen und Initiativen, die sich selbst als ökosozialistisch verstehen. Bei allen unterschiedlichen Akzentsetzungen geht unser Netzwerk von einer hinreichend breiten gemeinsamen Basis aus, was die Analyse der gegenwärtigen Situation und das Ziel einer solidarischen und ökologisch nachhaltigen Gesellschaft betrifft. Als wesentliche Gemeinsamkeiten können wir ...

Weiter lesen>>

Ungerechtigkeit im Treibhaus
Montag 20. August 2018

Bildmontage: HF

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Umwelt, Debatte 

Von Jürgen Tallig

Unsere „Imperiale“ Wirtschafts- und Lebensweise enteignet die Armen und Schwachen dieser Welt und alle kommenden Generationen. Sie überlastet und destabilisiert das Klima- und Erdsystem und gefährdet damit den Fortbestand des Lebens auf der Erde und das Überleben der Menschheit.

Unsere derzeitige Wirtschafts- und Lebensweise bedroht das Leben der Armen und Schwachen dieser Welt und das der vielen Milliarden Menschen, ...

Weiter lesen>>

Die Wachstumsmaschine: Attac und Böll-Stiftung stellen Kurzfilm vor
Montag 20. August 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Ökologiedebatte 

Von Attac

Warum der sozial-ökologische Wandel nötig ist und wie er klappen kann

Die Wachstumsmaschine – so lautet der Titel eines Kurzfilmes, den das globalisierungskritische Netzwerk Attac und die Heinrich-Böll-Stiftung am heutigen Montag veröffentlicht haben. Der gezeichnete Film erklärt, warum permanentes Wirtschaftswachstum das Versprechen auf Wohlstand und ein besseres Leben für die meisten Menschen nicht erfüllt, sondern die ökologischen Grenzen der ...

Weiter lesen>>

Buchneuerscheinung: »Land unter im Paradies. Reportagen aus dem Menschenzeitalter«
Sonntag 19. August 2018

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Umwelt 

Von Oekom Verlag

Dem Klimawandel auf der Spur

Dürren, Überschwemmungen oder steigende Temperaturen gefährden mittlerweile die Lebensgrundlage vieler Menschen. Das Klima wird unberechenbarer, je wärmer es auf unserem Planeten wird. Für ihr neues Buch hat sich Susanne Götze auf Spurensuche begeben.

Seit 1990 veröffentlicht die IPCC regelmäßig ihren Report zum Sachstand der Klimaforschung – und auch medial ist das Thema längst omnipräsent. ...

Weiter lesen>>

Der Kapitalismus schließt eine wirksame Umwelt und Klimapolitik aus.
Samstag 18. August 2018

Bildmontage: HF

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Umwelt, Debatte 

Von G. Karfeld

Bezugnehmend auf die Artikel: „Forscher warnen vor Heißzeit“ von Jürgen Tallig und „Endlich Sommer in Deutschland“, von Christof Korth und Jürgen Tallig will ich noch einmal auf den Klimawandel zurück kommen und auf einige Themen die dort angesprochen wurden, noch etwas näher eingehen.

So wie ich das interpretiere steuern wir auf einen Punkt im Erdklima zu, an dem Faktoren wirksam werden, wie unter anderem die Methanvorkommen auf dem ...

Weiter lesen>>

Endlich Sommer in Deutschland - 16-08-18 20:58
Forscher warnen vor Heißzeit - 15-08-18 20:56
FPÖ will demokratische Rechte einschränken! Aufbruch widersetzt sich diesem Vorhaben!
Samstag 18. August 2018

Bewegungen Bewegungen, Internationales, Umwelt 

Von Aufbruch für eine ökosozialistische Alternative

FPÖ-Klubobmann im Salzburger Gemeinderat Andreas Reindl lanciert mit Hilfe der Kronenzeitung (11. August 2018) eine Kampagne gegen unsere Veranstaltung am 15. September in der TriBühne Lehen in Salzburg. Diese wird unter dem Titel „Europa: Widerstand verbinden – gemeinsam Antworten entwickeln“ die Möglichkeit bieten, über Perspektiven „Gegen die EU der Banken und Konzerne – für ein solidarisches, ökologisches und ...

Weiter lesen>>

"Hauptproblem Überbevölkerung"
Freitag 17. August 2018

Bildmontage: HF

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Debatte 

Die Irrtümer des Harald Lesch

Von Siegfried Buttenmüller

Professor Harald Lesch ist ein bekannter Physiker und beliebter Fernsehmoderator. In Sendungen wie alpha-Centauri stellt er in populärer Form die neuesten Erkenntnisse der Wissenschaft zum Thema Astrophysik oder auch der damit immer mehr in Zusammenhang stehenden Quantenphysik vor. Auf diesen Gebieten ist Lesch sicher eine Kapazität und versteht es diese Themen auch in allgemein verständlicher Form zu ...

Weiter lesen>>

Endlich Sommer in Deutschland
Donnerstag 16. August 2018

Bildmontage: HF

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Umwelt, Debatte 

Von Christof Korth und Jürgen Tallig

Endlich haben wir es geschafft. In Deutschland haben wir nun auch den Sommer, wie wir ihn sonst nur aus der Mittelmeerregion, aus Griechenland, Italien oder Spanien kannten. Sonne satt fast jeden Tag und weit über 30°C. Kaum mal Regen, aber soo schöön warm.

Was will man mehr? Der, trübes Wetter gewohnte, frustrierte Mitteleuropäer braucht nun nicht mehr gen Süden fahren. Nun ist das schöne Wetter hier und in den Süden fährt oder ...

Weiter lesen>>

Der Kapitalismus schließt eine wirksame Umwelt und Klimapolitik aus. - 18-08-18 20:55
Forscher warnen vor Heißzeit
Mittwoch 15. August 2018

Bildmontage: HF

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Umwelt, Debatte 

Von Jürgen Tallig

Ist die Erde auf dem Weg in eine Heißzeit? Der Planet könnte kritische Schwelle überschreiten.

Der Planet könnte durch verschiedene Rückkopplungsprozesse im Klima- und Erdsystem in den anderen Systemzustand einer Heißzeit und in ein dauerhaftes Supertreibhaus-Klima abrutschen. In dieser „Hothouse Earth“ gäbe es 4-5 Grad höhere Temperaturen und einen verstärkten Meeresspiegelanstieg von bis zu 60 Metern. Grund dafür sind Kippelemente im ...

Weiter lesen>>

Der Kapitalismus schließt eine wirksame Umwelt und Klimapolitik aus. - 18-08-18 20:55
Klimapolitik, viel Tamtam um Nichts.
Freitag 10. August 2018

Bildmontage: HF

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Umwelt, Debatte 

Von G. Karfeld

Wie ich vor einiger Zeit schon in einem Artikel geschrieben habe, halte ich von einer Fixierung auf die CO2- Werte, was die Politik gegen den Klimawandel betrifft, nicht sehr viel. Ich will auch deshalb noch einmal auf dieses Thema zurück kommen weil die diesjährige Trockenheit durchaus Anlaß zur Sorge gibt. Die Nahrungsmittel wachsen nicht in den Supermarktregalen, dort wird nur der Profit gemacht. Die Fixierung auf den CO2 Ausstoß verhindert eine ...

Weiter lesen>>

Grüne Städte senken das Überflutungsrisiko
Freitag 10. August 2018

Wände schaffen Verdunstungsflächen und sorgen für ein besseres Klima. (Foto: FH Münster / Pressestelle)

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Umwelt, NRW 

Von FH Münster

Prof. Dr. Helmut Grüning ist Experte für Stadthydrologie und forscht an der FH Münster

Extreme Sommerhitze – Gewitter – Starkregen – Überflutung: ein Kreislauf in den Sommermonaten, der nicht nur im Jahr 2014 in Münster verherende Auswirkungen hatte. Wenn sich die Niederschläge auf Brachflächen, Wiesen oder in Grünanlagen ausbreiten können, ist die Gefahr von reißenden Sturzbächen und vollgelaufenen Kellern vermindert. Allerdings nehmen in ...

Weiter lesen>>

Hitzesommer 2018 & Klimawandel: Massiven Folgen für Mensch, Natur und Landwirtschaft (in dieser Reihenfolge!)
Montag 06. August 2018

Bildmontage: HF

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Umwelt, Debatte 

Von Axel Mayer, BUND Südlicher Oberrhein

Im Jahr 2018 erleiden wir erneut einen Hitzesommer, einen "Jahrhundertsommer", wie wir ihn zwischenzeitlich auf Grund des Klimawandels in immer kürzeren Abständen erleben. Der Sommer 2018 ist nicht nur ungewöhnlich warm, sondern auch extrem trocken. Für den Zeitraum April bis Juli wurde seit Beginn der Aufzeichnungen 1881 in Deutschland noch nie so ein großes Niederschlagsdefizit gemessen, berichtet der <link&nbsp;...

Weiter lesen>>

Heißzeit ante Portas
Freitag 03. August 2018

Bildmontage: HF

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Debatte, Umwelt 

Die Zukunft hat schon begonnen

Von Jürgen Tallig

Verheerende Waldbrände in Schweden, in Griechenland, in Kalifornien, eine schwere Hitzewelle  in Japan, Dürre und Hitze im Iran, großflächige Waldbrände auch in Brandenburg, die Oder seit Wochen nicht mehr schiffbar und auf historischem Tiefststand…, man könnte die Aufzählung endlos fortsetzen.

Der diesjährige „Jahrhundertsommer“ bietet eine Ahnung davon, was der Welt in Zukunft bevorsteht. Dabei ist ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 34

1

2

3

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz







Video zum BGE