Wenn alles brennt, hilft nur noch Waldumbau
Mittwoch 05. Juni 2019
Umwelt Umwelt, Politik, Brandenburg 

„In Brandenburg stehen bereits am Ende dieses Frühjahrs über 500 Hektar Wald in Flammen. Das entspricht der Fläche, die im Mittel im gesamten Bundesgebiet jährlich von Waldbränden betroffen ist. Der ökologische Zustand vieler Wälder ist höchst problematisch. Der Brandgeruch aus dem Landkreis Teltow-Fläming erreichte gestern zeitweise sogar das Berliner Regierungsviertel. Der Klimawandel überfordert die Wald-Monokulturen zusehends. Dass die Menschen in der Bundeshauptstadt im brütenden Sommer ...

Weiter lesen>>

Nachhaltige Störung der Rheinmetall-Aktionärsversammlung
Dienstag 28. Mai 2019

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Wirtschaft, Berlin 

Von IL

Kriegsgegner kündigen weitere ungehorsame Aktionen gegen Rheinmetall-Bombenfabrik in Unterlüß/Niedersachsen an

Etwa 50 Kriegsgegner des Bündnisses „Rheinmetall Entwaffnen“ haben heute die Hauptversammlung des größten deutschen Rüstungskonzerns massiv gestört. Sie stürmten das Podium der Versammlung im Berliner Maritim-Hotel, als der Rheinmetall-Vorstandsvorsitzende Armin Papperger zu sprechen begann.

„Wir haben das Wort ergriffen, weil wir die ...

Weiter lesen>>

Nach Zustimmung zum neuen Polizeigesetz: Parteiausschluss für die Mitglieder der Landtagsfraktion der Linken in Brandenburg beantragt
Montag 27. Mai 2019

Bildmontage: HF

Linksparteidebatte Linksparteidebatte, NRW, Brandenburg 

Von DIE LINKE. Siegen-Wittgenstein

Der geschäftsführende Vorstand des Kreisverbandes Die Linke in Siegen-Wittgenstein hat nach langer Überlegung den Parteiausschluss für die Mitglieder der Landtagsfraktion der Linken in Brandenburg beantragt, die dem neuen Polizeigesetz zugestimmt haben.

Begründung:

"Verwurzelt in der Geschichte der deutschen und der internationalen Arbeiterbewegung, der Friedensbewegung und dem Antifaschismus verpflichtet, den ...

Weiter lesen>>

Protestkundgebung RHEINMETALL ENTRÜSTEN!
Samstag 25. Mai 2019

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Wirtschaft, Berlin 

Von pax christi

Die Berliner Initiative „Legt den Leo an die Kette“ und „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“ laden zur Protestkundgebung ein.

Bomben der italienischen Rheinmetall-Tochter werden von saudischen Flugzeugen auf den Jemen abgeworfen. Rheinmetall baut in Algerien Fuchs-Radpanzer.

Schlupflöcher der bundesdeutschen Rüstungs-Richtlinien werden über Tochter-Gesellschaften und Joint-Ventures genutzt, um weiterhin autokratische Länder ...

Weiter lesen>>

Europäische Wildkatze vor den Toren Berlins - Erster Nachweis im Nordosten Deutschlands
Dienstag 21. Mai 2019

Foto: Thomas Stephan, BUND

Umwelt Umwelt, Brandenburg, TopNews 

Von BUND

Im Umland Berlins wird es wieder wilder: Im Fläming, nur etwa 25 Kilometer südlich der Hauptstadt, konnte der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) erstmals eine Europäische Wildkatze im Bundesland Brandenburg nachweisen. „Für den Wildkatzenschutz in Deutschland ist dieser Fund von herausragender Bedeutung“, erläutert Hubert Weiger, Vorsitzender des BUND. Bisher gab es im gesamten Nordosten Deutschlands noch keine eindeutigen Nachweise der seltenen ...

Weiter lesen>>

Großdemonstration “Ein Europa für Alle – Deine Stimme gegen Nationalismus”
Mittwoch 15. Mai 2019

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Bewegungen, Berlin 

Von Berliner Bündnis „Ein Europa für alle – Deine Stimme gegen Nationalismus“

Sonntag, 19. Mai 2019, 12.00 Uhr, Berlin Alexanderplatz

Im Rahmen eines EU-weiten Aktionstages werden auch in Berlin am Sonntag, den 19. Mai, Zehntausende auf die Straße gehen, um gegen Rassismus und Nationalismus zu demonstrieren. Unter dem Motto „Ein Europa für Alle – Deine Stimme gegen Nationalismus!“ ruft ein bundesweites Bündnis aus mehr als 250 Organisationen und Initiativen ...

Weiter lesen>>

Das Wort haben: Jüdische Stimmen für gerechten Frieden in Nahost
Sonntag 12. Mai 2019
Berlin Berlin, News 

26. 05. 2019, 19 Uhr
Haus der Demokratie und Menschenrechte
Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin, Robert-Havemann- Saal
(Tram M4; Bus 142, 200 "Am Friedrichshain")


Die Kritik an der Politik Israels gegenüber den Palästinenser*innen beantworten israelische Regierungen in den letzten Jahren verstärkt mit einer Kampagne, die darauf abzielt, diese Kritik durch den Vorwurf, sie sei antisemitisch, zu diskreditieren. Diese Verleumdungskampagne wird in ...

Weiter lesen>>

Im Gedenken an Ufuk Sahin
Mittwoch 08. Mai 2019

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Berlin, TopNews 

Von Antirassistische Initiative Berlin

Gedenk-Kundgebung:

So, 12.05.2019 | 13:00 Uhr | Wilhelmsruher Damm 224-228 (Reinickendorf)

Veranstalter*innen: Initiative zum Gedenken an Ufuk ?ahin, Allmende e.V., Antirassistische Initiative Berlin, Basis Antifa Nord [BAN], Hände weg vom Wedding, Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bekta?, Linksfraktion Reinickendorf, Niemand ist vergessen!, North-East Antifascists [NEA],  ...

Weiter lesen>>

VIER PFOTEN fordert das Ende der Käfighaltung in ganz Europa
Dienstag 07. Mai 2019

Foto: © VIER PFOTEN / Christopher Koch

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Berlin 

Von Vier Pfoten

Erfolgreicher Auftakt der europaweiten Aktionswoche „End the Cage Age“ mit begehbarer Käfiginstallation in Berlin

Um das Leid von Hunderten Millionen Tieren, die in der EU ihr Dasein in Käfigen fristen, zu beenden, hat heute VIER PFOTEN an der Straße Unter den Linden mitten in Berlin protestiert und Unterschriften für die Europäische Bürgerinitiative „End the Cage Age“ gesammelt. Mit einer begehbaren Käfiginstallation machte die ...

Weiter lesen>>

Mo 6.5. Rathaus Neukölln: Mahnwache gegen Fake News aus der Polizei im Berliner Kurier
Sonntag 05. Mai 2019
Antifaschismus Antifaschismus, Berlin, News 

Von Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak

Wir treffen uns am Montag von 17-18 Uhr vor dem Rathaus Neukölln zu einer Mahnwache.

Wir fordern den Neuköllner Bezirksbürgermeister Martin Hikel auf Stellung zu beziehen gegen Lügen die am 8.4.2019 im Berliner Kurier über Burak Bektas? verbreitet wurden und anscheinend aus der Polizei heraus gestreut wurden. Die Mutter von Burak: „Für unsere ganze Familie ist diese Lüge eine Ungeheuerlichkeit und eine weitere schwere ...

Weiter lesen>>

Berliner LKA: Forderung nach Parlamentarischem Untersuchungsausschuss
Donnerstag 18. April 2019
Antifaschismus Antifaschismus, Berlin, News 

Von Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektas

Die Veröffentlichungen von "Kontraste" und "rbb24" zu Kontakten zwischen einem LKA-Beamten und Neonazis in Berlin-Neukölln unterstreichen unsere Forderung nach einem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss zu der Frage, was seit Jahren innerhalb der Polizei einer Aufklärung von rechten/rassistischen Anschlägen und Angriffen und dem Mord an Burak Bektas entgegenwirkt. Wir finden diese neuen ...

Weiter lesen>>

Durchsuchungen allein genügen nicht
Donnerstag 11. April 2019
Antifaschismus Antifaschismus, Brandenburg, News 

„Auf die Razzien müssen handfeste Konsequenzen folgen. Das militante Neonazi-Netzwerk in Cottbus konnte viel zu lange ganz offen sein Unwesen treiben. Es geht nicht allein um Drohungen, sondern um NS-Propaganda, massive Gewalt und organisierte Kriminalität“, erklärt Martina Renner, Sprecherin für antifaschistische Politik der Fraktion DIE LINKE, zu den Durchsuchungen beim Cottbuser rechtsextremen Netzwerk. Renner weiter:

„Der Auftritt von Hooligans in Ku-Klux-Klan-Uniformen ...

Weiter lesen>>

Panda-Nachwuchs im Berliner Zoo um jeden Preis: PETA kritisiert Zucht aus reiner Profitgier
Mittwoch 10. April 2019

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Berlin 

Von PETA

Weil unklar ist, ob die Paarungsversuche der Pandas Meng Meng und Jiao Qing zur Befruchtung geführt haben, wurde vom Zoo Berlin nun zusätzlich eine künstliche Besamung durchgeführt. Um Zoobesuchern garantiert niedlichen Panda-Nachwuchs präsentieren zu können, wird die Fortpflanzung der Tiere mit einer invasiven Prozedur erzwungen. PETA kritisiert, dass die Haltung und Zucht von Pandas in Zoos rein politische und wirtschaftliche Gründe haben, aber keinen Beitrag zum ...

Weiter lesen>>

Staatsanwaltschaft klagt drei Berliner AutorInnen wegen Unterstützung des ver­meintlichen Vereins „linksunten.indymedia“ an
Sonntag 31. März 2019

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Bewegungen, Berlin 

Von Peter Nowak / Achim Schill / Detlef Georgia Schulze

Schwere Geschütze – aber keine Argumente

Nach mehrmonatigen Ermittlungen der Landeskriminalämter Baden-Württemberg und Berlin hat die Berliner Staatsanwaltschaft inzwischen Anklage gegen drei Berliner AutorIn­nen, die sich im vorletzten Jahr mit einer Erklärung gegen das Verbot des internet-Mediums linksunten.indymedia wandten, wegen Unterstützung sowie Verwendung des Kennzeichens eines verbotenen ...

Weiter lesen>>

Bock als Gärtner: r2g macht Vonovia-Manager zum neuen HOWOGE-Chef
Sonntag 31. März 2019

Bewegungen Bewegungen, Berlin, TopNews 

Von GIB

Gemeingut in BürgerInnenhand (GiB) kritisiert scharf die Personalentscheidung von Finanzsenator Kollatz und Bausenatorin Lompscher, den bisherigen Vonovia-Manager Ulrich Schiller zum neuen Geschäftsführer der HOWOGE einzusetzen. Morgen, am 1. April 2019 soll sein erster Arbeitstag sein. Die Vonovia ist Deutschlands größter privater Wohnungskonzern und verantwortlich für tausende exorbitante Mietpreis- und Nebenkostensteigerungen. Größter Einzelaktionär ist der ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 61 bis 75 von 3169

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz