Aktuelles aus und über Kuba
Sonntag 02. Dezember 2018
Internationales Internationales, Bewegungen, News 

Von www.fgbrdkuba.de

Veranstaltungen:

Film: Agroecologia en Cuba
Sonntag, 2. Dezember, 15:00 Uhr

Alte VHS, Kasernenstr. 50, Bonn
Im Rahmen des Mira Filmfestivals wird der Film Agroecologia en Cuba über die urbanen und suburbanen Landwirtschaften in kubanischen Städten gezeigt.
mehr:  <link&nbsp;...

Weiter lesen>>

Doppel-Demo zum Klimaschutz: Endspiel um unsere Zukunft
Samstag 01. Dezember 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, TopNews 

Von NABU

Über 36.000 Menschen fordern in Köln und Berlin Schutz vor Klima-Desaster

Über 36.000 Menschen protestieren heute in Köln und Berlin trotz Kälte und Wind für einen engagierten Kohleausstieg und gegen das Versagen der Bundesregierung beim Klimaschutz. Kurz vor Beginn des Weltklimagipfels (COP24) im polnischen Katowice und vier Tage nach dem vernichtenden Klima-Zeugnis des UN-Umweltprogramms zeigten sich viele der Demonstrantinnen und ...

Weiter lesen>>

Klima-Kohle-Demos: Auftaktreden von Michael Müller und Maritta Strasser (NaturFreunde)
Samstag 01. Dezember 2018

Braunkohletagebau; Foto: Greenpeace

Umwelt Umwelt, Bewegungen, TopNews 

Von NaturFreunde Deutschlands

Rede von Michael Müller (Berlin):

„Wir bieten den Gewerkschaften an, gemeinsam für die sozialökologische Modernisierung unseres Landes zu kämpfen“

Seit 30 Jahren wissen wir Bescheid: Bis zum Ende dieses Jahrhunderts droht eine globale Erderwärmung um drei Grad. Die Umweltzerstörung eskaliert. Aber die Politik verbleibt in einer niedergehenden Epoche, die das wirtschaftliche Wachstum wie ein Goldenes ...

Weiter lesen>>

Wir brauchen die Rote Hilfe
Samstag 01. Dezember 2018
Bewegungen Bewegungen, Arbeiterbewegung, News 

Von DKP

Patrik Köbele zu den Berichten über ein geplantes Verbot der Solidaritätsorganisation

Zu den Medienberichten, dass Bundesinnenminister Horst Seehofer ein Verbot der Roten Hilfe plane, sagte der DKP-Vorsitzende Patrik Köbele am Samstag:

"Warum könnte Seehofer gegen die Rote Hilfe vorgehen wollen? Weil die Rote Hilfe hilft. Sie hilft denen, die von den Behörden mit Strafverfolgung und Berufsverboten bedroht werden, weil sie gegen Faschisten, ...

Weiter lesen>>

Mitglieder der Kohle-Kommission: Bundesregierung setzt Kohleausstieg aufs Spiel
Freitag 30. November 2018

Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von BUND

Unter dem Motto „Kohle stoppen – Klimaschutz jetzt!“ finden am kommenden Samstag, den 01. Dezember 2018, in Berlin und Köln zeitgleich zwei Demonstrationen statt. Die drei Vertreter der Umweltverbände in der Kohle-Kommission, Hubert Weiger, Vorsitzender vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Kai Niebert, Präsident des Umweltdachverbands Deutscher Naturschutzring (DNR), und Martin Kaiser, Geschäftsführer von Greenpeace Deutschland, rufen die ...

Weiter lesen>>

Heraus zum 1. Dezember!
Freitag 30. November 2018

Foto: CBG

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, Wirtschaft 

CBG ruft zur Teilnahme an den Klima-Demonstrationen auf

Von CBG

Die Demonstrationen finden in Berlin und Köln statt
unter dem Motto„Kohle stoppen – Klimaschutz jetzt!“

In Köln treffen sich CBG-AktivistInnen
um 11.45 Uhr an der Kreuzung
„Deutzer Freiheit/Siegburgerstr.“

Der BAYER-Konzern zählt zu den größten Klima-Sündern der Republik. Rund 3,6 Millionen Tonnen Kohlendioxid stieß er im vergangenen Jahr aus. Strom muss für ...

Weiter lesen>>

BAYER vernichtet 12.000 Arbeitsplätze
Freitag 30. November 2018

Wirtschaft Wirtschaft, Bewegungen, TopNews 

Beschäftigte müssen für MONSANTO-Deal bluten

Von CBG

Die COORDINATION GEGEN BAYER-GEFAHREN (CBG) warnte bereits 2016: „Die MONSANTO-Übernahme kommt die BAYER-Beschäftigten teuer zu stehen.“ Auf den Hauptversammlungen des Chemie-Konzerns im Mai 2017 und 2018 fragten Kritische AktionärInnen der CBG: „Wieviele Arbeitsplätze werden vernichtet durch die Übernahme von MONSANTO?“ BAYER-Chef Baumann verweigerte die Antwort. Gestern wurde die Katze aus dem Sack ...

Weiter lesen>>

ROG-Bericht: Bedroht, entführt, ermordet – Journalisten im Visier organisierter Kriminalität
Freitag 30. November 2018

Bildmontage: HF

Kultur Kultur, Internationales, Bewegungen 

Von ROG

Kritische Berichterstattung über organisierte Kriminalität bringt Journalisten weltweit in Lebensgefahr. Seit Anfang 2017 wurden mehr als 30 Medienschaffende von Verbrecherorganisationen getötet. Besonders gefährlich ist die Situation für Journalisten, die in Lateinamerika zu Drogenkartellen recherchieren. In Südostasien geraten Umweltjournalisten ins Visier der Sand-Mafia. In Europa stehen Zeitungsreporter zum Teil rund um die Uhr unter Polizeischutz. In einem ...

Weiter lesen>>

Seebrücke Göttingen fordert Aufnahme von geretteten Flüchtlingen
Freitag 30. November 2018
Bewegungen Bewegungen, Niedersachsen, News 

Von Seebrücke Göttingen

Das Seebrücke-Bündnis Göttingen fordert die Stadt Göttingen auf, die sich in Seenot auf einem spanischen Fischereiboot befindenden 12 Migrant*innen, aufzunehmen. Damit kann der Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler ein Zeichen für Menschlichkeit und Seenotrettung setzen.
Seit einer Woche sucht das spanische Boot mit dem Namen „Nuestra Madre de Loreto“ vergeblich nach einem Aufnahmeland für die 12 Migrant*innen, die es rund 80km vor der Grenze von ...

Weiter lesen>>

Berlin: Abgeordnetenhaus nickt Schulbau-Privatisierung ab
Donnerstag 29. November 2018

Bewegungen Bewegungen, Berlin, TopNews 

Von GiB

In der heutigen Plenarsitzung soll das Berliner Abgeordnetenhaus über die „dringliche Beschlussempfehlung“ des Regierungsfraktionen entscheiden. In der Vorlage geben die Abgeordneten freie Hand für eine Unterzeichnung des Rahmenvertrag mit der zwar landeseigenen, aber privatrechtlichen Howoge Wohnungsbaugesellschaft mbH. Umfangreiche Bedenken der Volksinitiative „Unsere Schulen“ gegenüber dem Modell werden weggewischt.

Dorothea Härlin, Vertrauensperson der ...

Weiter lesen>>

Aktionen gegen das geplante Polizeigesetz in Hannover
Donnerstag 29. November 2018

Fotos: IL Hannover

Bewegungen Bewegungen, Niedersachsen, TopNews 

Von IL Hannover

Aktivistinnen und Aktivisten verankern Protest im Stadtbild

Am heutigen Mittwoch, dem 28. November gab es in Hannover Aktionen gegen das geplante Polizeigesetz. Verschiedene linke und antifaschistische Gruppen waren aktiv, um den gesellschaftlichen Protest gegen Überwachung und Polizeiwillkür sichtbar zu machen.

Durch Transparente und plakatierte Parolen wurde die Kritik am sogenannten „NPOG“ im Stadtbild verankert. Zu lesen sind Sprüche wie ...

Weiter lesen>>

Wald in NRW geht es so schlecht wie nie
Donnerstag 29. November 2018

Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von Robin Wood

ROBIN WOOD fordert radikale Überarbeitung des NRW-Waldbaukonzepts

Dem Wald in Nordrhein-Westfalen geht es so schlecht wie nie seit Beginn der Erhebungen vor über 30 Jahren. Das geplante Waldbaukonzept für NRW ist ungeeignet, das Ökosystem Wald an den Klimawandel anzupassen und zu stärken. ROBIN WOOD fordert daher Politik und Forstwirtschaft auf, es grundlegend zu überarbeiten mit dem Ziel, naturnahe, stabile Mischwälder zu fördern. Um den ...

Weiter lesen>>

AKW Leibstadt: Käufliche Liebe am Hochrhein?
Donnerstag 29. November 2018

Bild: BUND

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Baden-Württemberg 

Von BUND Südlicher Oberrhein

Geld regiert die atomare Welt auch am Hochrhein

Auch im Jahr 2018 geht im Rahmen "politischer Landschaftspflege" ein strahlend-warmer Geldregen auf die Umgebungsgemeinden des AKW Leibstadt nieder, wie Medien aktuell berichten.

Die Atomkatastrophen (nicht ...

Weiter lesen>>

35.000 Unterschriften gegen Rotkehlchen-Tierversuche
Donnerstag 29. November 2018

Foto: Ärzte gegen Tierversuche

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Niedersachsen 

Von Ärzte gegen Tierversuche

Ärzte gegen Tierversuche und PETA protestieren in Oldenburg

Die Passanten staunten nicht schlecht, als sie gestern in Oldenburgs Fußgängerzone auf eine Mahnwache gegen Tierversuche stießen. Die Aktivisten von PETA und Ärzte gegen Tierversuche trugen Rotkehlchen- und Hühnermasken und hielten Schilder „Ich bin kein Versuchsobjekt“ und „Artenschutz ist kein Freibrief für Tiermord“. Die Vereine wollten mit der Aktion erneut ...

Weiter lesen>>

ROG: Fotograf Lu Guang freilassen
Donnerstag 29. November 2018

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, Kultur, Bewegungen 

Von ROG

Reporter ohne Grenzen (ROG) fordert die Freilassung des prominenten chinesischen Fotografen Lu Guang, der auf einer Reise in die Provinz Xinjiang offenbar am 3. November festgenommen wurde. Der mehrfach preisgekrönte Fotojournalist, der mit unbefristeter Aufenthaltserlaubnis in New York lebt, war am 23. Oktober in die Provinzhauptstadt Urumqi gereist, wo er sich mit lokalen Fotografen treffen wollte. Seine Frau konnte ihn ab dem Abend des 3. November nicht mehr ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 76 bis 90 von 14502

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz