Aufruf zur Solidarität mit unserer iranischen Mitstreiterin Giti Halimeh Bazi


02.07.10
SozialesSoziales, Bewegungen, Hamburg, TopNews 

 

Liebe Freunde und Kollegen,


stellt Euch einmal vor, dass Euer Land, in dem Ihr lebt, von einem Mullah (religiösen Führer) regiert wird, der die Shariah (strenges religiöses Gesetz) durchsetzen will. Es herrscht Diktatur im Land. Du bist eine Frau, die unter Lebensgefahr für Deine Freiheit und die Freiheit im Land kämpft und dafür auf die Straße geht, um zu demonstrieren. Du wirst deswegen ins Gefäng­nis geworfen und dort gefoltert. Dann hast Du die Möglichkeit, in ein frem­des Land zu flüchten, das weit weg von Deiner Heimat ist. Du hast Heim­weh, kannst aber nicht zurück, da Du dort sonst umgebracht wirst. Du lebst Dich allmählich in diesem fremden Land ein und hast inzwischen Freunde, auch in der Montagsdemobewegung gefunden. Du kämpfst unun­terbrochen auch im neuen Land gegen das Mullahregime, das in Deiner alten Heimat herrscht. Dann erfährst Du, dass Dein Recht auf Asyl im neuen Land nicht gewährt wird.

So ergeht es Giti Halimeh Bazi, die seit 8 Jahren nur eine Duldung in Deutschland hat und jederzeit abgeschoben werden kann. Obwohl bisher über 150 Bürger mit ihrer Unterschrift von der Behörde das sofortige Asyl­recht von Giti Halimeh Bazi forderten, wurde jetzt auch der 3. Asylantrag vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge abgelehnt – in voller Kennt­nis, dass der iranische Geheimdienst in Deutschland demonstrierende Ira­ner fotografiert und Giti über den Sturz des Mullahregimes hinaus auch für eine sozialistische Gesellschaftsordnung eintritt.


Wir von der Hamburger Montagsdemo wollen mit vielen anderen das Asyl­recht unserer Mit­streiterin Giti Halimeh Bazi als Symbol der Unterstüt­zung für die gesamte Befreiungs- und Frauenbewegung im Iran durchkämpfen. Wir fordern die gesamte Montagsdemobewegung und die demokratische Öffentlichkeit auf, sie und uns dabei zu unterstützen.

Schickt Protesterklärungen an das Bundesamt für Migration und das Ver­waltungsgericht Hamburg, wo Giti Klage gegen die Ablehnung ihres An­trags gestellt hat! (Mit einer Kopie an die Hamburger Montagsdemo) Sam­melt Unterschriften!


Mit freundlichen Grüßen


Britta Mohns
für die Hamburger Montagsdemo




Anl. 1: Adressen

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Außenstelle Hamburg

Sachsenstraße 12-14

20097 Hamburg



Verwaltungsgericht Hamburg

Lübeckertordamm 4

20099 Hamburg

Montagsdemo Hamburg

c/o Britta Mohns

Lohheide 38

22145 Hamburg

modemo.kilu.de/ 



Leserbrief zu "Aufruf zur Solidarität mit unserer iranischen Mitstreiterin für Giti Halimeh Bazi" - 03-07-10 14:12




<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz