Animal Rebellion blockiert Molkerei Ammerland und fordert Kehrtwende innerhalb der Milchindustrie

23.09.22
UmweltUmwelt, Wirtschaft, Bewegungen, Niedersachsen, TopNews 

 

Von Animal Rebellion

Seit dem frühen Morgen ist die Molkerei Ammerland blockiert, der Betrieb ist somit lahmgelegt. Animal Rebellion fordert die Molkerei Ammerland auf, Verantwortung zu übernehmen und umzustellen auf zukunftsorientierte Landwirtschaft – die Produktion pflanzenbasierter Milchalternativen.

Ziel der Blockade ist die Unterbrechung der Milchzufuhr von insgesamt 2.000 Lieferant:innen, die täglich Milch an die Molkerei Ammerland liefern. Als weiteres Ziel gilt die Fortführung der Kampagne „Stop The Supply“, die kürzlich von zahlreichen Animal Rebellion Aktivist:innen in England durchgeführt wurde. Durch eine effektive Blockade einer Milchproduktionsanlage, soll an diesem Tag die betriebliche Milchversorgung hinsichtlich Exporthandel und Lebensmitteleinzelhandel unterbrochen werden. Das Oldenburger Land zählt als Hotspot der deutschen Tierindustrie – Weideflächen, Mastanlagen und Schlachthäuser prägen das Niedersächsische Landschaftsbild. Während hier einzig nach Profitgier gehandelt wird, schreitet die Auswirkung dieses Systems - die Klimakrise - weiter voran.

„Die Milchindustrie beutet Tiere aus, zerstört die Natur, macht die Umwelt kaputt und treibt die Klimakrise voran. Dieses System ist durchzogen von Tierleid – jährlich werden allein in Deutschland etwa 4 Millionen Kühe in der Milchindustrie ausgebeutet, gequält und getötet – jede einzelne von Ihnen war ein Individuum, das ein Leben in Freiheit und Unversehrtheit verdient hat. Unsere Regierung und auch die großen Betriebe und Konzerne müssen begreifen, dass die Agrarwende nur vegan gelingen kann. Es besteht Klimanotstand, Deutschland muss jetzt die Kehrtwende einleiten und landwirtschaftliche Flächen, die für die Tierhaltung genutzt werden, renaturieren“ -sagt Scarlett Treml, Sprecherin von Animal Rebellion.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz