Offener Brief an Circus Krone: Prominente und Organisationen fordern, Elefanten endlich in Rente zu schicken!


Bildmontage: HF

20.03.19
UmweltUmwelt, Bewegungen, Bayern, TopNews 

 

Von Aktionsgruppe Tierrechte Bayern

In einem gemeinsamen Brief an die Direktion des Circus Krone fordern über 15 Organisationen, Vereine und Parteien sowie Journalisten und Prominente: Schicken Sie die Elefanten in Rente! Seit Jahrzehnten führt der Münchner Zirkusbetrieb die Dickhäuter vor. Dafür werden die Tiere mit Elefantenhaken dressiert, mehrere Stunden täglich an den Beinen fixiert und jedes Jahr rund 3000 Kilometer quer durch Deutschland gekarrt. Eine artgerechte Haltung dieser anspruchsvollen Tiere kann in einem Circus nicht gewährleistet werden. Es ist an der Zeit, dass der Münchner Betrieb ein erstes Zeichen für den Tierschutz setzt und seine fünf Elefanten in Rente schickt – anstatt sie auch wieder auf die in wenigen Wochen beginnende Tour 2019 mitzunehmen. Die fünf Elefanten sind alle in der Wildnis von Afrika und Asien geboren und vor Jahrzehnten an Krone verkauft worden. Seitdem mussten sie in der Manege Kunststücke vorführen und die Menschen unterhalten. Weil die Herde künstlich zusammengestellt wurde, gibt es seit vielen Jahren Probleme innerhalb des Elefantenverbandes. Die Rangordnungskämpfe fanden im vergangenen Jahr ihren Höhepunkt. Bei einer Vorführung in Osnabrück ging eine Elefantendame auf eine andere los und stürzte diese in die erste Zuschauerreihe. Weil die Vorstellung an diesem Tag nicht ausverkauft war, kamen einige Zuschauer mit dem Schrecken und ein Herr mir leichten Verletzungen davon.

In dem am Montag an Circus Krone verschickten Brief appellieren die beteiligten Vereine, Parteien, Organisationen und Personen des öffentlichen Lebens an die Direktion des Circus Krone unter anderem: „Sollte Ihnen etwas an den Elefanten liegen, setzen Sie diese nicht weiterhin den Strapazen aus und führen Sie diese nicht weiterhin vor, bis das letzte Tiere tot in der Manege zusammenbricht“. Der ganze Brief ist dieser Presseinformation beigefügt.

Unterzeichnende Vereine, Parteien, Organisationen, Personen:

  • Giovanni Zarrella (Musiker)
  • Thomas D (Musiker)
  • Dr. Colin Goldner (Wissenschaftsjournalist)
  • Florian Weiss (ZDF-Moderator)
  • Tina Kaiser (Moderatorin, Model)
  • Max Wiedemann (Filmproduzent)
  • Tierschutzverein München
  • Deutscher Naturschutzring
  • PETA Deutschland
  • Pro Wildlife
  • Aktionsbündnis – Tiere gehören nicht zum Circus
  • Deutsche Juristische Gesellschaft für Tierschutzrecht
  • Animal Public
  • Bündnis 90/Die Grünen München
  • Die Linke LAG Tierschutz Bayern
  • Ödp München






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz