Asche im Mund und der Hang zur Lynchjustiz

02.09.16
InternationalesInternationales, Debatte, TopNews 

 

Von Reinhold Schramm

Mit Wohlwollen tolerierter Volkszorn in der Türkei. Seit dem Putschversuch stößt der Hang zur Lynchjustiz kaum mehr auf Widerspruch.

Vgl. Freitag-Meinungsmedium*

Kommentar

Asche im Mund“ und “... der Hang zur Lynchjustiz ...“

Eugon Kogon, über die Psychologie der SS, in der ein einfaches psychologisches Schema wirkte: Einige „wenige scharf fixierte, dogmatische, nicht erarbeitete, simplifizierte Bewusstseinsinhalte bilden eine brettartige Gehirndecke, unter der sich eine Fülle von Emotionen herumdrückt. In sie wirken weder echte Einsichten noch echte Ideale hinein, sie suchen triebhaft nur Auswege in vorgeschriebenen Bahnen der Entladung. Alle SS-Leute {...} waren in diesem Sinne Barbaren, trugen kein Element echter Kultur in sich, das heißt die Fähigkeit, Geist und Triebe in einer beständigen kritischen Auseinandersetzung mit sich, mit der Umwelt und im allgemeinen gültigen Normen zu einer höheren seelischen Einheit zusammenwirken zu lassen.“ In: Der SS-Staat.

Wilhelm Reich, über Familienbindung, Patriarchat und nationalistisches Empfinden: „In der inneren Verflochtenheit von Familie und Wirtschaft liegt die Lösung der Frage, warum das Bauerntum ‘erdgebunden’, ‘traditionell’ und darum der politischen Reaktion so leicht zugänglich ist. Nicht als ob die Wirtschaftsweise allein die Erdgebundenheit und Tradition bedingen, sondern in dem Sinne, dass die Produktionsweise des Bauern eine strenge familiäre Bindung aller Familienmitglieder aneinander erfordert, und diese Bindung setzt weitgehend sexuelle Unterdrückung und Sexualverdrängung voraus. Erst auf dieser doppelten Basis erhebt sich dann das typische bäuerliche Denken, dessen Zentrum die patriarchalische Sexualmoral bildet.“ In: Die Massenpsychologie des Faschismus.

Beide Autoren, Wilhelm Reich und Eugen Kogon, machten ihre Erfahrungen mit dem deutschen Faschismus.

* Vgl. Freitag-Meinungsmedium, Ausgabe 35/16, 01.09.2016. Asche im Mund. Türkei. Seit dem Putschversuch stößt der Hang zur Lynchjustiz kaum mehr auf Widerspruch.

www.freitag.de/autoren/der-freitag/asche-im-mund-1

 

02.09.2016, Reinhold Schramm (Zusammenfassung)







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz