FORUM FÜR ANTIRASSISTISCHE POLITIK UND KULTUR


DIE BRÜCKE

01.06.12
KulturKultur, Antifaschismus, Saarland, News 

 

von DIE BRÜCKE

Heft 160 • XXXI. Jahrgang • Mai – 2012/2

Hefttitel: Die Wut und ihre Bürger • Rassistische Mordserie – Deutschland auf Spurensuche • Klassenkampf um die Basitzkasten-Pyramide • Nachruhm des Don Quijoten • Amerika: Sozialismus versus Kapitalismus

Seit über drei Jahrzehnten strengt sich DIE BRÜCKE – »Forum für antirassistische Politik und Kultur« – an, im marktmentalen »Abseits« des medialen Mainstreams auf dem Posten zu bleiben. Sie fußt vorwiegend auf einem zum Nulltarif tätigen Herausgeber- und Redaktionskreis, demonstriert nun mit dem aktuellen Heft abermals seine publizistische Position als morgenbunt ausgefeilter Botengänger einer kosmopolitanen Autonomia der Don Quijoten – wider das eurozentrisch zementierte Lehrgebäude der Phrasen-Poesie und Prosperitäts-Prosa, kulturalistisch autochthonen Autokratie. Acht Rubriken enthält das aktuelle Sommerheft:

»Meinungen-Karawanserei« (dreizehn Beitrage) • »Rassistische Mordserie – Deutschland auf Spurensuche« (sechs Interviews) • »In den Kulissen der Teutezentrale« (drei Kapitel) • »Weitläufige Weltbilder« (sieben Essays) • »Gegenwart der Geschichte« (vier Aufsätze) • »Kultur-Atelier« (zwanzig Novellen) • »Die Brücke an der Spree« (fünf Artikel) • »Medien-Kultur-Schau« (sechsundzwanzig Rezensionen) • Und hundertdreißig Verswerke von fünfundsiebzig Lyrikern im Gesamtheft (176 Seiten).

Ein Bild vom Themenspektrum des Periodikums verschafft auch die Homepage www.bruecke-saarbruecken.de

Ohne den beständigen Beistand der Verfechter des freien wie ästhetischen Wortes kann sie den dornigen Daseinskampf im marktfrommen Zirkular-Dschungel allein nicht überdauern. Daher wenden sich die unbeugsamen Brücken-Bauer wiederholt an die Avantgarde-Antagonisten der neoliberalen Lügen- Loblyrik sowie des kranken Kraken-Kapitalismus, dem Weiterblühen dieses Blätterwerks zur Seite zu stehen, indem sie Abonnements (33,– € im Jahr, Ausland: 38,– €) oder Fördermitgliedschaften (65,– € im Jahr) schalten, aber auch durch Spenden oder den Bezug von Einzelheften (12,– € + 2,– € Versandkosten).

Appell II – an Brücken-Apologeten

Rekapitulation:
Sytemische Krisen enden generell nicht im günstigen Geschick, landen ohne Sang und Klang in Katastrophen kriegerischen Klimas. Hier geht es aber nicht um den kritischen Kommentar des endkapitalistisch kranken Kraken, sondern um das finanzielle Tief unseres Blätterwerks. In den letzten Jahren gelang es der Redaktion, die Produktion der Publikation trotz schwerer Stolpersteine fortzusetzen. Doch kürzlich kam ein banaler Ballast zutage: Die Satzanlagen mit technischen Effekten bzw. schwer zu reparierenden Defekten, was uns keine andere Wahl läßt, neue Geräte anzuschaffen.

Kurzum: Wir benötigen unabdingbar ca. drei Tausend Euro (davon etwa ein Drittel bereits bewerkstelligt) und richten diesen Appell an alle, die es sich leisten können, den Brücke-Brigadiers unter die Arme zu greifen – mit Spenden in allen möglichen Höhen, die an das Konto: DIE BRÜCKE e.V., Nr. 90005901, Sparkasse Saarbrücken, BLZ 590 501 01 (IBAN: DE88 5905 0101 0090 0059 01 BIC: SAKSDE55XXX) überwiesen werden können – Kennwort: »Satz«.

Postskriptum: Authentisch autonome Autoren geben diesem Forum inhaltlich Gestalt. Die Redaktion rekonstruiert die Beiträge, die eintreffen, in Heft-Form und strengt sich an, jedem Wortwerker einen adäquaten Platz einzuräumen. Das bewirkt, daß die Seiten-Zahl stets steigt und somit die Druckkosten, wobei der finanziellen Notstand beständig bleibt. Folglich muß eine Menge zugeschickte Textstoffe verschoben werden, allein vom aktuellen Heft etwa ein Drittel...

Gerade an die libertären Linientreuen der lichtbeständigen Literatur richtet sich auch der redaktionelle Extra-Appell.
Im Vertrauen auf jeglichen Rückhalt verbleibe ich mit solidarischen Grüßen.
Necati Mert
Verantwortlicher und koordinierender Redakteur
DIE BRÜCKE • Riottestraße 16 • 66123 Saarbrücken • Tel. 0681/390 58 50

www.bruecke-saarbruecken.de

 

 


VON: DIE BRÜCKE






<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz