Rechten Netzwerken und Rassismus in der Polizei entgegenwirken, auch im Kreis Borken!

18.09.20
AntifaschismusAntifaschismus, NRW, Bewegungen, News 

 

Von SEEBRÜCKE Gronau

29 weitere "Einzelfälle" in der Polizei: aus Herbert Reuls ´Rassismus in der Polizei sei doch verboten, also bräuchte es keine Studie´ ist nun ein "Aber ich kann heute nicht mehr von Einzelfällen sprechen" geworden. Auch bei uns im Kreis Borken ist rechte Gesinnung bei der Polizei ein Problem, dies gibt nun auch Kai Zwicker zu: er sei der Überzeugung "(...) dass der überwältigende Großteil der Polizistinnen und Polizisten im Kreis Borken und in NRW mein Vertrauen und das der Bevölkerung verdient (...)". Ja genau, uns geht es um den `Rest´, z.B. einen dem `Flügel´anhängenden Oberkomissar in Bocholt.
Daher veranstalten wir kommenden Samstag, 19.09.2020 von 12-13 Uhr eine Mahnwache vor dem Bürgerbüro von Polizei und Ordnungsamt am Theodor Heuss Platz in Gronau.
Thema: Rechten Netzwerken und Rassismus in der Polizei entgegenwirken! Horst Seehofer, Herbert Reul, Kai Zwicker: erkennt endlich an, dass es ein Problem mit rechten Strukturen und Rassismus in der Polizei in Deutschland gibt! Wir fordern wissenschaftliche Studien, die unverzügliche Einrichtung unabhängiger Untersuchungen und Beschwerdestellen und die Schulung und Sensibilisierung aller Menschen im Polizeidienst!
Gemeinsam lokal und regional Rassismus entgegenwirken!







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz