Denkmal für Burak Bektas erneuert

16.05.18
AntifaschismusAntifaschismus, Berlin, News 

 

Von Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektas

Nach dem Anschlag auf den Gedenkort für Burak Bekta? nur wenige Tage nach der Enthüllung einer Skulptur zum Gedenken an den unaufgeklärten Mord, wurde am Montag der entstandene Schaden an der Skulptur beseitigt und eine neue Patina aufgetragen. Der Bezirk Neukölln übernahm die Kosten der Reparatur.


Wir begrüßen das unbürokratische Einspringen des Bezirks Neukölln zur Beseitigung der Schäden. Auch in Zukunft erwarten wir vom Bezirk, dass dieser sich verantwortlich zeigt, ein würdevolles Gedenken zu gewährleisten und die Morde an Burak Bekta? und Luke Holland weiter in der Öffentlichkeit zu halten. Sie reihen sich ein in eine seit Jahren andauernde Terrorserie von Rechts, die den Bezirk Neukölln erschüttert“, so Ulrike Schmidt von der Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bekta?.

Um nicht nur den Bestand des Denkmals zu erhalten, sondern darüber hinaus den Gedenkort weiter auszubauen und zu einem deutlichen Zeichen gegen Rassismus in Neukölln zu machen, wird zu Spenden aufgerufen.







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz