Meinungsfreiheit im Internet verteidigen!

21.03.19
BewegungenBewegungen, NRW, News 

 

Von DIE LINKE. NRW

DIE LINKE NRW ruft zur Teilnahme an den Bündnisdemonstrationen #saveyourinternet am Samstag auf. Dazu erklärt die Spitzenkandidatin zur Europawahl Özlem Alev Demirel: 

„Mit der geplanten Urheberrechtsrichtlinie der EU ist die Freiheit des Internets massiv bedroht. Durch die faktisch verpflichtende Einführung sogenannter Uploadfilter läge es in der Hand privater Unternehmen, welche Inhalte künftig auf den großen Plattformen zu sehen wären. Dieser Schritt kommt einer umfänglichen Zensur gleich. Für die Urheber selbst verbessert sich gar nichts.“ 

Parodien, Remixe oder Zitate wären so regelmäßig nicht mehr möglich. Dabei ist es ein Mythos, dass das Internet ein rechtsfreier Raum sei. Schon jetzt ist es möglich, Urheberrechtsverstöße zur Anzeige zu bringen und juristisch zu ahnden. Mit dieser EU-Richtlinie, so die LINKE Europakandidatin Demirel aus Düsseldorf, werde eine ganze Jugendkultur mit ihren kreativen Memes, Kanälen und Vlogs attackiert 

Demirel: „Im Europaparlament hat DIE LINKE bisher als einzige Partei konsequent gegen die geplante Urheberrechtsreform gestimmt und wird das auch bei der anstehenden Abstimmung tun. Denn die Reform schafft keine besseren Bedingungen für Kreative, sondern gefährdet massiv die Freiheit des Internets und bedeutet faktisch Zensur. Deshalb rufen wir dazu auf, an den Aktionen der Kampagne #SaveYourInternet am 23. März teilzunehmen und für die Freiheit des Internets zu kämpfen.“ 

In Nordrhein-Westfalen sind Demonstrationen unter anderem in Aachen, Bielefeld, Dortmund, Düsseldorf, Köln, Münster, Siegen und Soest geplant. 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz