"Das ist gerade erst der Anfang!" - Klimastreik in Rendsburg zwischenzeitlich mit 700 Demonstrierenden

15.03.19
BewegungenBewegungen, Umwelt, Schleswig-Holstein, News 

 

Von DIE LINKE. Rendsburg

Rendsburg. Die dritte Fridays for Future-Demonstration der Jugendlichen war trotz Regen und Kälte für das Organsationsteam ein voller Erfolg. Sie hatten vormittagfüllendes Programm ausgearbeitet. Zwischen Reden und einem Schilderwettbewerb, gab es verschiedenste Musik zu hören. Pop, Rock, HipHop und sogar ein Chor waren vertreten.

"Wir freuen uns nicht nur über die vielen streikenden Schülerinnen und Schüler. Wir sind auch sehr dankbar über die Unterstützung mit der Bühne, Verpflegung von der Gewerkschaft und mit der Tontechnik." sagt Larah Stieper (19) Sprecherin der Ortsgruppe in Rendsburg.

Der Herder-Aktionstag zum Klima bekommt einen von den Jugendlichen mit: "Da wird also heute das erzählt, was man machen kann, um das Klima zu schützen – na also, das wissen wir doch. Deshalb streiken wir doch!" ruft Maximilian Reimers (19) Mitsprecher in Rendsburg. Die Jugendlichen wollen weiterstreiken. Da bedeute natürlich auch, weiterhin den "Erwachsenen und vor allem der Politik vormittags auf die Nerven zu gehen!"

"Das ist gerade erst der Anfang!" sagt eine der Jugendlichen auf der Demo "Wir wissen, was verändert werden muss. Wir können nicht weiter machen. Unser Planet ist eben nicht unendlich – die Wirtschaft tut aber so."
Die Jugendlichen bekommen mittlerweile starken Rückenwind für Ihre Forderungen. "Scientists for Future" – 20.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterstützen die Forderungen der jungen Leute nach dem radikalen Umbau der Wirtschaft.

Dies betonten die Jugendlichen auch in Rendsburg und riefen dazu auf, gemeinsam für den Klimaschutz kämpfen. Es könne "ja nicht sein, dass wir die Vorbilder sein müssen!" - so Reimers.

Weitere Aktionen und Streiks seien geplant, erklärt das Organisationsteam. Auch der nächste internationale Streik ist schon in Aussicht. Im Mai soll es sich besonders um die anstehenden Europawahlen drehen und die Politik auf höchster Ebene unter Druck gesetzt werden.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz