Jusos und JSAG: Vorstoß von CDU/CDU ist absoluter Quatsch

13.10.20
SaarlandSaarland, News 

 

Von Jusos Saar

Die saarländischen Jusos und die JSAG (Schüler*innen und Auszubildende innerhalb der Jusos) lehnen den Vorstoß von CDU/CSU, die Winterferien in den Schulen zu verlängern, ab.

Kira Braun, Juso-Landeschefin: „Mal wieder präsentieren uns die Unionsfraktionen einen halbgaren Vorschlag. Nur 16 Prozent der Neuinfektionen stammen aus dem schulischen Betrieb, genau hier funktioniert also das Quarantäne-System. Verlängerte Ferien stellen vor allem unsere Betreuungseinrichtungen vor große Herausforderungen, da viele berufstätige Eltern nicht so einfach vom Arbeitgeber freigestellt werden können. Was unser Land nun viel eher braucht, ist eine Debatte über die materielle und personelle Versorgung unseres Gesundheitswesens.“

„Anscheinend hat die Union hier mal wieder einen Blick in die Glaskugel gewagt.
Niemand kann voraussehen, wie lange die Pandemie uns beschäftigen wird und ob im kommenden Jahr die Zahlen wieder sinken. Der Vorschlag einer reinen Verlängerung der Ferienzeit wirkt hilflos. Wir brauchen massive Investitionen in Schulen, um Lüftungsanlagen zu finanzieren und den schulischen Betrieb am Laufen zu halten“. so Leon Karakas, Sprecher der JSAG.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz