Jusos an der Saar plädieren für die Einführung eines Jugendlandtages

15.05.19
SaarlandSaarland, News 

 

Von Jusos Saar

Die Jusos an der Saar haben in ihrem Positionspapier zur besseren Jugendbeteiligung im Saarland bereits vor einigen Wochen die Einführung eines Jugendlandtags gefordert. Diese Forderung griff nun der Landesvorsitzende der Jungen Union, Alexander Zeyer, in der Plenardebatte auf. „Wir sind froh, dass nun endlich ein Stein ins Rollen gekommen ist und auch der Koalitionspartner sich den Belangen der jungen Menschen an der Saar annimmt. Wir wünschen uns, dass die Jugendlichen an der Saar mehr Mitspracherechte erhalten und auch das Wahlalter endlich auf 16 Jahre gesenkt wird. Wichtig ist uns, dass wir nun gemeinsame Lösungen finden und die Debatte nicht versandet.“, so Kira Braun, die Landesvorsitzende der Jusos Saar.

„Natürlich wünschen wir uns immer noch, dass wir unsere Ideen mit Herrn Ministerpräsident Hans besprechen können. Bisher sieht es für mich leider so aus, als würde unser Ministerpräsident seinen Ankündigungen keine Taten folgen lassen. Wir haben zweimal um die Einberufung eines runden Tisches mit dem Ministerpräsident, den Jugendorganisationen und anderen saarländischen Akteuren wie dem Landesjugendring gebeten und keine Rückmeldung erhalten.“, so die Landesvorsitzende der Jusos, Kira Braun.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz