Zum Tod von Heinrich Fink
Freitag 03. Juli 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Linksparteidebatte, News 

Zum Tod von Heinrich Fink am 1. Juli 2020 im Alter von 85 Jahren sagt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

„Heinrich Fink war ein über Parteigrenzen hinweg geschätzter Humanist, Kriegsgegner und Antifaschist. Ich erinnere mich noch gerne an die Gespräche voller Esprit, die wir vor Kirchentagen geführt haben.

Mit ihm verlieren wir einen unabhängigen Denker, der sich unermüdlich für die Überwindung des Rassismus und Faschismus einsetzte. Im Bundestag für die PDS, als ...

Weiter lesen>>

Die NRW-Linke trauert um Heinrich Fink
Donnerstag 02. Juli 2020
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

Wie die Tageszeitung „junge Welt" am Donnerstag von Angehörigen erfahren hat, ist der evangelische Theologe, frühere Hochschullehrer und ehemalige Rektor der Humboldt-Universität Berlin, Heinrich Fink, am Mittwoch im Alter von 85 Jahren in Berlin gestorben. Dazu erklärt Sascha H. Wagner, Landesgeschäftsführer der Linken in Nordrhein-Westfalen:

„Mit Heinrich Fink verliert meine Partei, aber auch die politische Linke im Allgemeinen, einen über Parteigrenzen hinweg geschätzten ...

Weiter lesen>>

Rechte Strukturen im Kommando Spezialkräfte (KSK) und der Bundeswehr bleiben ein Problem
Mittwoch 01. Juli 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Politik, News 

„Auch der heute vorgelegte Maßnahmenkatalog der Ministerin löst das strukturelle Problem des Kommando Spezialkräfte (KSK) nicht. Wer eine abgeschottete, geheime, kampforientierte Spezialeinheit bildet, zieht Rechte und Rechtsextreme regelrecht an. Die jetzt verkündete Teilauflösung geht das Grundproblem damit nicht an. Die Ministerin bleibt Getriebene und ist nicht Akteurin", erklärt Tobias Pflüger, verteidigungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, anlässlich des heutigen Auftritts der ...

Weiter lesen>>

Teilauflösung löst systemische Probleme beim Kommando Spezialkräfte (KSK) nicht
Dienstag 30. Juni 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Politik, News 

„Das ist der untaugliche Versuch, das Kommando Spezialkräfte als Rumpf-KSK noch zu retten. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer will ihre Spezialeinheit offenbar um jeden Preis halten. Diese Teilauflösung ist zwar bemerkenswert, aber völlig unzureichend, und zeigt, wie grundlegend die Probleme beim KSK sind“, erklärt Tobias Pflüger, verteidigungspolitischer Sprecher der LINKEN im Bundestag, zur Teilauflösung des Kommando Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr. Pflüger weiter:

„Das ...

Weiter lesen>>

Rechte Gewalt – Faschismus tötet überall
Sonntag 28. Juni 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Kultur, TopNews 

iz3w 379 erscheint mit Themenschwerpunkt Rechte Gewalt

Von iz3w

Rechte Gewalttäter sind eine hochgefährliche politische Avantgarde. Beispielsweise wäre die massive Einschränkung des Asylrechts in Deutschland 1993 nicht möglich gewesen ohne die vorangegangenen rassistischen Anschläge in Mölln, Hoyerswerda, Solingen oder Rostock-Lichtenhagen.

Rechte Gewalt wird in der Regel assoziiert mit Faschismus und Nationalsozialismus sowie deren politischen Erben (die ...

Weiter lesen>>

Bismarck stoppen! Kein Denkmal für einen Kolonialakteur
Samstag 27. Juni 2020
Hamburg Hamburg, Antifaschismus, News 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Während in Antwerpen die Statue des belgischen Königs Leopold II abgebaut wurde und Denkmäler von Verantwortlichen der Sklaverei gestürmt werden, soll in Hamburg das Bismarck-Denkmal für 9 Millionen Euro restauriert werden.

Bismarck war nicht nur ein bedeutender Nutznießer und Mitspieler im deutschen Kolonialismus, er war auch verantwortlich für die Sozialistengesetze von 1890, in denen er versuchte gegen die gewerkschaftliche und ...

Weiter lesen>>

Rechtsextremismus im Saarland bekämpfen
Donnerstag 25. Juni 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Saarland, News 

Von Jusos Saar

Die saarländischen Jusos und der Landtagsabgeordnete Dennis Lander (Fraktion Die Linke) fordern ein entschiedeneres Vorgehen der Landesregierung gegen Rechtsextreme an der Saar. Laut SR stieg die Zahl der Personen, die dem rechtsextremen Spektrum zuzuordnen sind auch 2019 sowohl im Bund, als auch im Land weiter an. Gemeinsam fordern sie unter anderem die institutionelle Förderung der Arbeit gegen Rechts, verpflichtende Gedenkstättenfahrten in Schulen, die ...

Weiter lesen>>

Rassismus in Deutschland
Mittwoch 17. Juni 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Bewegungen, TopNews 

Von pax christi

Frieden geht nur mit Gerechtigkeit!    

Der grausame Tod des Georges Floyd in Minneapolis brachte das Fass zum Überlaufen. In allen großen Städten in den USA, aber auch hier in deutschen und europäischen Metropolen gehen Tausende auf die Straße und erheben die Stimme gegen Rassismus. Das ist auch gut so. Die NSU – Prozesse, aber ebenso Schicksale wie das von Oury Jalloh, Aamir ...

Weiter lesen>>

KSK der Bundeswehr auflösen
Mittwoch 17. Juni 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Politik, News 

„Das KSK ist nicht reformierbar. Die geheim agierende, kampforientierte ‚Elitetruppe‘ zieht Rechte regelrecht an. Die Fehler beim KSK sind also systemischer Natur, die Einheit muss deshalb aufgelöst werden! Dass sich dort ein offensichtlich schwer durchschaubares, rechtes Netzwerk gebildet hat, ist auch das Ergebnis jahrelangen Wegsehens, mangelnder Transparenz und Fehlentscheidungen im Verteidigungsministerium“, erklärt Tobias Pflüger, verteidigungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE ...

Weiter lesen>>

Offener Brief an die Uni Kiel: Einknicken vor der AfD statt offener Diskussion?
Dienstag 16. Juni 2020
Bewegungen Bewegungen, Antifaschismus, Schleswig-Holstein 

Von tkkg

Im März 2020 veranstalteten verschiedene Klimagruppen zusammen mit der Roten Hilfe einen Infoabend zum neuen Polizeigesetz in Schleswig-Holstein. Für diesen Infoabend wurden Räume der Uni Kiel genutzt. Im Nachhinein kritisierten AfD und CDU, dass an "linksextremistische" Gruppen wie die Rote Hilfe Uni-Räume vergeben werden. Die Uni knickte vor dieser Kritik ein und kündigte an, in Zukunft alle Veranstaltungen mit der Roten Hilfe zu verbieten. Nun wenden sich die ...

Weiter lesen>>

GEGEN RASSISMUS - IM RUHRGEBIET, DEUTSCHLAND UND WELTWEIT! SOLIDARITÄT MIT DEN VERDI-AKTIVEN AM UK ESSEN
Montag 15. Juni 2020
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, Ruhrgebiet 

Gemeinsame Solierklärung von DSSQ und dem Duisburger Netzwerk gegen Rechts

Seit Wochen gehen in den USA wieder zig tausende Menschen gegen Rassismus und Polizeigewalt auf die Straße. Die Proteste haben weltweit eine Welle der Solidarität ausgelöst. Dabei werden immer auch Parallelen zu den Zuständen in den jeweiligen eigenen Ländern gezogen – zurecht:

In den USA treffen der Rassismus aus Zeiten der Sklaverei zusammen mit einer starken gesellschaftlichen Verrohung infolge ...

Weiter lesen>>

BLACK LIVES MATTER: Niederrheinische Pluralität
Samstag 13. Juni 2020
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, TopNews 

Kommentar von Jimmy Bulanik

Krefeld – am Samstag, 13.06.2020, kamen bei bestem Wetter mit prächtigen Sonnenstrahlen auf Aufruf eines breiten Bündnisses der Zivilgesellschaft über 200 Menschen  über mehrere Stunden im linksrheinischen Krefeld  zusammen. Was diese Menschen eint ist das sie für ihr Wertegerüst einstehen. Es ist eine gesellschaftliche bunte Pluralität.

Sie ist geprägt davon das die Menschen unterschiedlich gekleidet sind. Gleichwohl auf dem Flachland, ...

Weiter lesen>>

Aktionstag #SoGehtSolidarisch: Wir knüpfen ein Band der Solidarität
Freitag 12. Juni 2020
Bewegungen Bewegungen, Antifaschismus, Hamburg 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

• Sonntag, 14.6. Aktionstag #SoGehtSolidarisch: Wir knüpfen ein Band der Solidarität

• Ab 14 Uhr große Menschenkette vom Rathaus zum Ort des Lampedusa-Zelts Hamburg. Am 14.6. finden in zahlreichen Städten Aktionen des #unteilbar-Bündisses unter dem Motto #SoGehtSolidarisch statt. In Hamburg wird sich ab 14 Uhr eine ca. 2 Kilometer lange Menschenkette - ein Band der Solidarität - vom Rathausmarkt über den Glockengießerwall ...

Weiter lesen>>

Riexinger zu rassistischer Gewalt bei der Polizei und „Generalverdacht“
Freitag 12. Juni 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Politik, News 

Zur Debatte über rassistische Gewalt bei der Polizei und dem "Generalverdachts"-Vorwurf sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Die Linke unterstützt die Demonstrationen gegen die rassistische Polizeigewalt in den USA und hierzulande. Dass das Problem von Rassismus und Gewalt bei der Polizei auch hier in Deutschland Thema sein muss, das belegt eine so lange Liste von bekannt gewordenen Fällen, dass es absurd wäre, von Einzelfällen zu sprechen. Kriminologen gehen davon aus, ...

Weiter lesen>>

"Widerstand 2020" plant Gründungsparteitag in Clubheim des HSC Hannover
Freitag 12. Juni 2020
Niedersachsen Niedersachsen, Antifaschismus, News 

Interventionistische Linke fordert: Kein Raum für Verschwörungsideologien

Von ILHannover

Der Landesverband Niedersachsen der Partei "Widerstand2020" will am kommenden Sonntag seine Gründungsveranstaltung in Hannover ausrichten.

Die Gruppierung ist aus der Bewegung der coronaleugnenden sogenannten Hygienedemos entstanden, die die Existenz des Covid-19 Virus leugnen.

"Bei den Hygienedemos stehen Impfgegner_innen gemeinsam mit Rechten oder ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 46 bis 60 von 95

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz