Pullover und Decken: Mehrheit der Deutschen will weniger heizen
Samstag 23. Juli 2022
Debatte Debatte, Umwelt, Soziales 

Von Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag der DBU

Osnabrück. Zwei Drittel der Deutschen sind bereit, im kommenden Winter weniger zu heizen und stattdessen einen Pullover oder eine wärmende Decke zu nutzen, um so einen Beitrag zu mehr Unabhängigkeit Deutschlands von Energielieferungen aus Russland zu leisten. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des forsa-Meinungsforschungsinstituts im Auftrag der Deutschen ...

Weiter lesen>>

Schuldenberge in Bewegung
Freitag 22. Juli 2022
Debatte Debatte, Wirtschaft, TopNews 

Von Tomasz Konicz

Die wunderbare Welt der Anleihemärkte – derzeit weitaus spannender, als es vielen Funktionsträgern in Staat und Finanzwirtschaft lieb sein dürfte.

Öde, dröge, sterbenslangweilig – das sind für gewöhnlich die Anleihemärkte der Zentren des Weltsystems. Wenn Kapital sicher geparkt werden soll, wenn Pensionsfonds eine sichere, wenn auch niedrige Rendite gewährleisten müssen, wenn Versicherungen ihre Gelder parken wollen, ...

Weiter lesen>>

DIE LINKE NRW begrüßt Teilverstaatlichung bei Uniper, kritisiert aber die Umlage der Kosten auf die Verbraucher
Freitag 22. Juli 2022
Wirtschaft Wirtschaft, Politik, NRW 

Von DIE LINKE. NRW

DIE LINKE NRW begrüßt den geplanten Teileinstieg der Bundesregierung beim größten deutschen Gasimporteur Uniper. Das Düsseldorfer Unternehmen, das in den vergangenen Wochen durch den Anstieg des Gaspreises in Schwierigkeiten geraten war, soll künftig zu 30 Prozent der Bundesrepublik Deutschland gehören. Die gewerkschaftspolitische Sprecherin der Partei DIE LINKE in NRW, Ulrike Eifler, erklärt dazu:

„Gasversorgung und Arbeitsplatzsicherheit für die ...

Weiter lesen>>

Gasengpass: BUND fordert Offenlegung von Energieverbräuchen
Donnerstag 21. Juli 2022
Wirtschaft Wirtschaft, Umwelt, TopNews 

BUND-Kommentar

Zum Ende der Wartungsarbeiten an der Ostseepipeline Nord Stream 1 und dem Anlaufen der Gaslieferungen erklärt Olaf Bandt, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND): 

„Das Gas fließt wieder, die Probleme für den Herbst bleiben. Zur Entwarnung besteht kein Grund. Die Situation führt uns schmerzlich vor Augen, wie stark wir auf fossile Energieträger, allen voran Erdgas, angewiesen sind. Neben ...

Weiter lesen>>

30-Hektar-Tag 2022: NABU kritisiert ungezügelten Flächenverbrauch
Donnerstag 21. Juli 2022
Wirtschaft Wirtschaft, Umwelt, TopNews 

Von NABU

Miller: Flächenfraß ist denkbar ungeeignete Antwort auf Artensterben und Klimawandel

In Deutschland werden täglich 54 Hektar Boden zerstört, für Straßen, Gewerbegebiete und Wohnhäuser. Das bedeutet, jede Stunde verschwindet eine Fläche so groß wie drei Fußballfelder. Aufs Jahr gerechnet ergibt das eine Fläche von der Größe der Stadt Nürnberg.

NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller sieht den anhaltenden Bodenverlust kritisch: ...

Weiter lesen>>

US-Saatgutproduzenten kritisieren das Agro-Oligopol von BAYER & Co.
Donnerstag 21. Juli 2022
Wirtschaft Wirtschaft, Internationales, Bewegungen 

Von CBG

„Ein extremer Grad an Konzentration“

Der Verband der unabhängigen US-amerikanischen Saatgut-Produzenten hat massive Kritik an der marktbeherrschenden Position von BAYER und drei weiteren Konzernen auf dem Agrar-Markt der Vereinigten Staaten geübt. Bei allen bedeutenden Ackerfrüchten hätte sich das Quartett den Zugriff auf das für die Züchtung unerlässliche Keimplasma gesichert, so die „Independant Professional Seed Association“ (IPSA). „Wir sind ...

Weiter lesen>>

Hitzewelle: Deutsches Tierschutzbüro fordert Verbot von Lebendtiertransporten - 3,7 Mio. Tiere leiden täglich bei Tiertransporten
Mittwoch 20. Juli 2022
Wirtschaft Wirtschaft, Umwelt, Bewegungen 

Von Deutsches Tierschutzbüro

Anlässlich der anstehenden hohen Temperaturen macht das Deutsche Tierschutzbüro e.V. erneut auf das Tierleid bei Tiertransporten, besonders während der Sommermonate aufmerksam. Die Sommermonate sind nicht nur mit extremen Temperaturen auf deutschen Autobahnen, sondern auch mit einer erhöhten Staugefahr verbunden. Unter diesen Bedingungen leiden vor allem die 3,7 Millionen Tiere, die täglich auf deutschen Straßen transportiert ...

Weiter lesen>>

PETA siegt auch im Hauptsacheverfahren gegen Deutsche Frühstücksei
Mittwoch 20. Juli 2022
Wirtschaft Wirtschaft, Umwelt, Bewegungen 

Von PETA

Oberlandesgericht Hamburg urteilt rechtskräftig: Undercover-Aufnahmen mitsamt Texten dürfen für immer gezeigt werden

PETA siegt endgültig über die Deutsche Frühstücksei GmbH & Co KG: Das Oberlandesgericht Hamburg hat die Verbreitung der Undercover-Videos aus sogenannten Legehennenanlagen des Konzerns mitsamt den dazugehörigen Texten als rechtmäßig eingestuft. Ausgestrahlt wurden sie unter anderem von der ARD im viel beachteten Feature „Die ...

Weiter lesen>>

Tarifgestaltung im Nahverkehr ist seit dem 9-Euro-Ticket auch Bundessache
Mittwoch 20. Juli 2022
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Politik 

„Die Aussagen von Verkehrsminister Wissing sind mittlerweile genauso unzuverlässig wie die Pünktlichkeit von Zugfahrten. Gestern noch hat er verkündet, sich um eine Nachfolgeregelung für das 9-Euro-Ticket zu bemühen, und heute schon schiebt er die Verantwortung auf die Länder ab“, sagt Bernd Riexinger, Mitglied im Verkehrsausschuss des Bundestags und Sprecher für nachhaltige Mobilität der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf die Äußerungen des Verkehrsministers, der heute erklärt hat, dass  ...

Weiter lesen>>

Die Seidenstraße ist eine uralte Erfolgsgeschichte
Sonntag 17. Juli 2022
Debatte Debatte, Internationales, Wirtschaft 

Ein Kommentar von Georg Korfmacher, München

Die Seidenstraße ist ohne Zweifel eine Erfolgsgeschichte der Menschheit. Sie ist Zeugnis dafür, dass die verschiedensten Politik- und Wirtschaftssystem in Frieden miteinander kooperieren können. Sie unterlag selbstverständlich dem Wandel der Zeiten. In ihrer heutigen Ausgestaltung zeigt sie z.B. mit ihrem Endpunkt in Duisburg, dass Kooperation für alle Beteiligten gewinnbringend und damit förderlich ist.  ...

Weiter lesen>>

VKG: Eine Forderung von 8 Prozent wird den Lebensstandard nicht sichern!
Samstag 16. Juli 2022
Debatte Debatte, Arbeiterbewegung, Wirtschaft 

Von Gewerkschaftsforum Dortmund

Am 30. Juni haben die Tarifkommissionen der IG Metall beschlossen, mit einer Forderung von 8 Prozent bei einer Laufzeit von 12 Monaten in die Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie mit knapp 4 Millionen Beschäftigten zu starten. Die Enttäuschung in den Betrieben über diesen Beschluss ist groß, wurden dort doch meistens wesentlich höhere Forderungen zwischen 10 und 15 Prozent diskutiert und beschlossen, insbesondere in den ...

Weiter lesen>>

Urteil zu Online-Portal „Topf Secret“: Auch Behörden in Schleswig-Holstein müssen Ergebnisse von Lebensmittelkontrollen herausgeben – Verbraucher:innen können nun deutschlandweit Kontrollberichte erhalten
Donnerstag 14. Juli 2022
Wirtschaft Wirtschaft, Bewegungen, Schleswig-Holstein 

Von foodwatch

Behörden in Schleswig-Holstein sind verpflichtet, die Ergebnisse von offiziellen Lebensmittelkontrollen in Restaurants, Bäckereien oder Imbissbuden herauszugeben. Das hat das Verwaltungsgericht Schleswig am Mittwoch in einem Musterfall entschieden. Die zuständigen Landkreis-Ämter in Schleswig-Holstein sind die letzten Behörden deutschlandweit, die sich weigern, über die Online-Plattform „Topf Secret“ angefragten Lebensmittelkontrollberichte an die  ...

Weiter lesen>>

Sofortprogramm Klimaschutz im Verkehr ist politischer Offenbarungseid der FDP
Mittwoch 13. Juli 2022
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Politik 

BUND-Kommentar

Anlässlich der im Bundes-Klimaschutzgesetz festgeschriebenen und am heutigen Mittwoch ablaufenden Frist zur Vorlage von kurzfristig wirksamen Klimaschutzmaßnahmen im Verkehr und den von Bundesverkehrsminister Wissing dazu vorgestellten Plänen, erklärt Olaf Bandt, Vorsitzender beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland ...

Weiter lesen>>

KIT: Stickstoff-Fußabdruck: Hohe Verschmutzung und Ressourcenverlust durch Gülle
Montag 11. Juli 2022
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Ökologiedebatte 

Von KIT

Massentierhaltung für die Fleischproduktion schadet der Umwelt. Zusätzlich zum direkt emittierten Methan werden durch das Ausbringen von Gülle klimaschädliche Stickstoffverbindungen wie Ammoniak und Lachgas in die Atmosphäre freigesetzt. Zudem wird das Grundwasser über die Flüssigphase mit Nitrat verunreinigt. Wie sich die Gülle, die bei der Viehhaltung entsteht und häufig als Düngemittel eingesetzt wird, auf den Stickstoff-Fußabdruck auswirkt, haben nun ...

Weiter lesen>>

NABU zum IPBES-Bericht: Zerstörung der Natur darf nicht länger ein Geschäftsmodell sein
Montag 11. Juli 2022
Umwelt Umwelt, Internationales, Wirtschaft 

Von NABU

Krüger: Zeit für einen Paradigmenwechsel - weg von kurzfristigen wirtschaftlichen Gewinnen hin zum langfristigen Erhalt der Natur

In einem heute veröffentlichten Bericht des Weltbiodiversitätsrats IPBES haben Wissenschaftler*innen aus der ganzen Welt die vielfältigen Werte der Natur und deren Nutzen für uns Menschen untersucht.  

Die zentrale Erkenntnis: Die negativen Auswirkungen des Wirtschaftswachstums als Treiber des  ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 31 bis 45 von 262

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz